05631 569-0

Montag, 11. September 2017

Wertvolle Begleiter in der Pflegeausbildung

Sieben Praxisanleiter absolvieren erfolgreich ihre Weiterbildung

Autor: Claudia Schneider (Presse- / Öffentlichkeitsarbeit)

Bildunterschrift siehe Textende

Korbach. Sieben zukünftige Praxisanleiter des Stadtkrankenhauses Korbach und weiterer Kooperationspartner haben allen Grund zum Feiern. Nach einer einjährigen staatlich geregelten Fachweiterbildung zum Praxisanleiter legten die Teilnehmer ihre mündliche Abschlussprüfung ab.

Im Vorfeld wurden bereits einzelne Module mit mündlichen und schriftlichen Prüfungen absolviert. Im Rahmen Ihrer Weiterbildung wurden den zukünftigen Praxisanleitern Techniken und Wissen vermittelt, die Sie dazu befähigen, Auszubildende in der Pflege umfassend zu begleiten und zu unterstützen.

Die Praxisanleiter des Stadtkrankenhauses sind für die praktische Anleitung der Auszubildenden zur/m Gesundheits- und Krankenpfleger/in auf den Stationen und Funktionsbereichen zuständig. Sie begleiten die Schülerin ihrem beruflichen Alltag, leiten sie  in pflegerischen Tätigkeiten an und sind Ansprechpartner in der praktischen Ausbildung.

„Sie als Praxisanleiter leisten einen wichtigen Beitrag in der professionellen wie vielseitigen Pflegeausbildung unserer Klinik und sind das wichtigste Bindeglied zwischen Theorie und Praxis“, erklärt Matthias Funke, Leiter des Bildungszentrums, der die Absolventen während ihrer Weiterbildung begleitete.

In Zeiten des stetig wachsenden Bedarfs an qualifizierten Pflegekräften tragen wir einerseits zu einer hohen Ausbildungsqualität bei. Darüber hinaus aber auch dazu, dass erfahrenes Krankenpflegepersonal seine wertvolle Erfahrung, die nicht in Lehrbüchern zu finden ist, an die junge Generation weitergibt.

Dieses wird in Zeiten eines zu erwartenden Pflegenotstandes mit erhöhtem Bedarf an Auszubildenden immer relevanter. Bereits jetzt ist in Hessen festzustellen, dass mehrere Absolventenjahrgänge fehlen um den aktuellen Bedarf der Pflegebranche zu decken. Es ist daher nur legitim die Rahmenbedingungen dahingehend zu verbessern, dass die zukünftigen Auszubildenden in der Praxis professionell begleiten und unterstützt werden.

Der Vertreter des Regierungspräsidiums Darmstadt, Gerhard Klunker, Pflegedienstleiterin Gerlinde Stremme, das Lehrerteam sowie weitere Kooperationspartner des Bildungszentrums gratulierten den sieben Absolventen und lobten die Motivation, Engagement und guten Prüfungsergebnisse der Absolventen.

 

Bildunterschrift (v.l.): Anette Chrobacsinsky (Lehrerin für Pflegeberufe), Manfred Rummel (Leiter des Pflegedienstes Stern und Rummel), Gerlinde Stremme (Pflegedienstleiterin Stadtkrankenhaus Korbach), Christian Schreiber ( Pflegedienstleiter des Pflegedienstes ALBE), Anette Stern (Leiterin des Pflegedienstes Stern und Rummel), Anna-Maria Göbel (Absolventin), Nina Ohm (Absolventin), Sünje Köster (Absolventin), Alicia Bäcker (Absolventin), Asade Döring (Absolventin), Marion Jesinghausen (Absolventin), Daniela Flegel (stellv. Leiterin Bildungszentrum), Nicole Schmidt (Berufspädagogin), Matthias Funke (Leiter des Bildungszentrums), Gerhard Klunker (Vertreter des RP-Darmstadts)