05631 569-0

Ausgezeichnete Qualität

Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem

Bereits seit 2004 ist das Klinik-Labor nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Etablierung des Öffnet internen Link im aktuellen FensterQualitätsmanagementsystems in der Abteilung sichert die Prozess- und Ergebnisqualität durch validierte Abläufe und schriftliche Dokumentation.
In regelmäßigen Abständen wird die Wirksamkeit und Funktionalität des QM-Systems bewertet und Kriterien wie Leistungsqualität, optimierte Prozessabläufe, Strategien zur Fehlervermeidung Kundenorientierung, Mitarbeiterführung und die Eihaltung gesetzlicher Vorgaben überprüft.

 

Regionales Traumazentrum

Das Stadtkrankenhaus Korbach ist Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzertifiziertes regionales Traumazentrum des Traumanetzwerks Göttingen/Kassel und spezialisiert auf die medizinische Behandlung schwerst- und mehrfachverletzter Patienten.

Als einzige Klinik der Region zwischen Krankenhäusern mit überregionalem Traumazentrum in Kassel, Marburg und Paderborn besitzt die Hessenklinik diese Qualifikation.

Die Bildung von Traumanetzwerken ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU). Das Netzwerk hat sich gegründet, um schwerverletzten Unfallopfern schnellstmöglich und hochqualifiziert medizinische Hilfe leisten zu können. Ziel ist die flächendeckende und optimierte Versorgung von Schwerverletzten. Das Traumanetzwerk ist ein wichtiger Bestandteil der Zulassung für Schwerverletztenversorgung der Berufsgenossenschaften (§6-Verfahren).

 

Zertifiziertes Endoprothetikzentrum

Als Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzertifiziertes Endoprothetikzentrum bieten wir das gesamte Spektrum der Hüft-, Knie- und Schultergelenk-Endoprothetik inklusive Wechseloperationen mit modernsten Verfahren und auf höchstem medizinischen Niveau.

Die Zertifizierung in der Endoprothetik (Hüft- und Knieprothetik) zu sogenannten Endoprothetik-Zentren hat für den Patienten viele Vorteile:

·  Erhöhung der Patientensicherheit durch klar geregelte Behandlungspfade
   und die Umsetzung von standardisierten Operations- und 
   Behandlungsverfahren

·  Überwachung der Ergebnisqualität durch definierte Qualitätsindikatoren

·  Transparenz der interdisziplinären Behandlungsprozesse und
    Behandlungsergebnisse für alle am Behandlungsprozess Beteiligten

·  aktive Einbindung und umfassende Beratung des Patienten vom Beginn
   (Voruntersuchung) bis zum Ende der Behandlung (Nachsorge).

Der Patient ist stets Mittelpunkt unseres Handelns und profitiert von der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung des gesamten Behandlungsprozesses.

 

Mitglied im Bundesverband Geriatrie

Unsere Öffnet internen Link im aktuellen FensterFachabteilung Geriatrie erfüllt alle Qualitätsstandards und Richtlinien des Bundesverbandes Geriatrie und hat das umfassende Aufnahmeverfahren im Dezember 2014 erfolgreich absolviert. Dieses umfasst neben der schriftlichen Darlegung definierter Qualitätskriterien eine Visitation des Bundesverbandes, um vor Ort die Qualitätskriterien zu beurteilen. 

 

Initiative Patientensicherheit und Qualität in Hessen

Die Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach gGmbH beteiligt sich an dem 2014 vom Hessischen Sozialministerium und der Hessischen Krankenhausgesellschaft initiierten Projekt „Patientensicherheit und Qualität in Hessen“.

Die Initiative versteht sich als Projekt zur Förderung der Patientensicherheit und Qualität in Kliniken. Konkretes Ziel ist, die Patientensicherheit und Qualität langfristig durch Informationsaustausch, Wissenstransfer und fachliche Netzwerkbildung zwischen den Krankenhäusern weiterzuentwickeln und an neue sich ständig ändernde Anforderungen anzupassen.
Hierzu hat in der Folge der Erhebung am 04. Mai 2015 in Frankfurt eine Fachtagung stattgefunden, die sich inhaltlich mit den Themen Bekämpfung und Vermeidung multiresistenter Erreger, Arzneimitteltherapiesicherheit und Risikomanagement beschäftigte.
Im Stadtkrankenhaus Korbach wurden bereits zahlreiche Methoden im Risiko- und Qualitätsmanagement zur weiteren Verbesserung der Patientensicherheit eingeführt. Diese werden, unter anderem als Ergebnis der Beteiligung an dem landesweiten Projekt, stetig analysiert und optimiert.

 

Perspektivisch ist geplant, in 2016 ein umfassendes klinikweites Qualitätsmanagement-System nach der DIN EN ISO 9001:2015 einzuführen und von einem unabhängigen Prüfinstitut zertifizieren zu lassen.