05631 569-0

Pneumologie

Die Pneumologie im Rahmen der Inneren Medizin umfasst die Prophylaxe, Diagnostik und konservative Behandlung von Erkrankungen der Atemwege und Lunge.

Body-Plethysmografie

Bild eines Bodypletysmographen

Die Body-Plethysmografie ist ein Verfahren zur Funktionsprüfung der Lunge. Sie gestattet eine exakte Bestimmung des Lungenvolumens und des Atemwegswiderstandes.

Anhand der Untersuchungsergebnisse lässt sich zwischen einer obstruktiven und restriktiven Atemwegserkrankung differenzieren und deren Schweregrad definieren.

Spirometrie

Eine Spirometrie wird zur Diagnose und Verlaufskontrolle von zahlreichen Lungenerkrankungen wie der chronisch obstruktiven Bronchitis, Bronchialasthma oder Lungenfibrose durchgeführt.

Bronchoskopie

Bei der Bronchoskopie handelt es sich um eine endoskopische, bei Bedarf unter Röntgendurchleuchtung realisierte Untersuchung zur Diagnostik von Atemwegserkrankungen.

Durch eine transbronchiale Biopsie kann die Ursache von Lungenveränderungen bestimmt werden. Dazu wird eine Gewebeprobe durch die Bronchien entnommen wird. Gegebenenfalls werden Gewebeproben aus Lungenherden auch durch computertomographie- oder ultraschallgesteuerte Punktionen gewonnen.

Auch eine bronchoalveoläre Lavage gestattet im Rahmen einer Bronchoskopie über die mikroskopische Beurteilung der abgesaugten Spülflüssigkeit die Diagnose von Lungenerkrankungen.