05631 569-0

Gesundheits- und Krankenpflege

Das Bildungszentrum des Stadtkrankenhauses Korbach verfügt über 60 Ausbildungsplätze. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Ausbildungbeginn ist am 1. Oktober jeden Jahres.

 

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer Bildungszentrum

Unser Team

Das Team der Pflegeschule

Matthias Funke
Leiter des Bildungszentrums
Berufspädagoge Pflege und Gesundheit (M.A.)
Bachelor für Anleitung und Mentoring in den Gesundheitsberufen (B.A.)
Tel. 05631 569-118
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailm.funke@remove-this.krankenhaus-korbach.de

Daniela Flegel
Stellvertretende Leiterin Bildungszentrum
Dipl. Berufspädagogin
Tel. 05631 569-204
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maild.flegel@remove-this.krankenhaus-korbach.de  

Anette Chrobacsinsky
Lehrerin für Pflegeberufe
Tel. 05631 569-118
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maila.chrobacsinsky@remove-this.krankenhaus-korbach.de 

Sabine van Dyck
Lehrerin für Pflegeberufe
Tel. 05631 569-204
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mails.VanDyck@remove-this.krankenhaus-korbach.de 

Nicole Schmidt
Berufspädagogin M.A.
Tel. 05631 569-203
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailn.schmidt@remove-this.krankenhaus-korbach.de 

Cornelia Steuber
Assistentin des Bildungszentrums
Tel. 05631 569-118
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailc.steuber@remove-this.krankenhaus-korbach.de       

Ausbildung

Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Der theoretische Unterricht wird von Lehrerinnen und Lehrern für Pflegeberufe, Ärzten, Psychologen und Pflegekräften gehalten. Der theoretische Unterricht erfolgt in den Klassenräumen des Bildungszentrums.
Unseren Schülerinnen und Schülern steht ein Demonstrationsraum für praktische Übungen und eine gut sortierte Bibliothek mit Fachliteratur aus vielen Wissenschaftsbereichen zur Verfügung.

Die theoretische Ausbildung umfasst insgesamt 2.100 Stunden in folgenden Bereichen:

  • Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Rechts-, Politik- und Wirtschaftswissenschaften

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt überwiegend in den Fachabteilungen des Stadtkrankenhauses Korbach. Weitere praktische Einsätze werden in anderen Kliniken und ambulanten Pflegeeinrichtungen in der näheren Umgebung durchgeführt.
Die praktische Ausbildung umfasst 2.500 Stunden und erfolgt in folgenden Fachbereichen:

Stationärer Bereich

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Gynäkologie
  • Wochenbett- und Neugeborenenpflege
  • Intensivpflege
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Psychiatrie
  • Kinderheilkunde

Ambulanter Bereich

  • Beratungs- und Schulungszentrum des Stadtkrankenhauses Korbach
  • Pflege im häuslichen Umfeld des pflegebedürftigen Menschen

Ziele der Ausbildung

Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler zur Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs und der Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflegebefähigen. Weitere zu erwerbende Kompetenzen sind die Beratung, Anleitung und Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen sowie Evaluation der Pflege, die Sicherung und Entwicklung der Qualität in der Pflege.

Auch die Einleitung lebensrettender Sofortmaßnahmen, die Mitwirkung bei der medizinischen Diagnostik, Therapie und Rehabilitation und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen werden als wichtige AUsbildungsziele verfolgt.

Berufsbild

Berufsbild

Aufgaben

Die Aufgaben in der Gesundheits- und Krankenpflege sind vielfältig und abwechslungsreich. Unsere Auszubildenden lernen, die körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Bedürfnisse, Möglichkeiten und Probleme der anvertrauten Menschen zu erkennen und zu beurteilen. Individuelle und umfassende Pflege zu planen, zu gewährleisten, zu dokumentieren und auszuwerten ist ebenso bedeutend wie die Mitwirkung an der Wiedereingliederung von kranken und behinderten Menschen in ihre gewohnten Lebensräume.

Gesundheits- und Krankenpfleger motivieren und leiten sowohl gesunde als auch kranke Menschen dazu an, ihre Gesundheit zu erhalten und wiederzuerlangen. Sie verwirklichen die individuelle Begleitung, Betreuung, Beratung und Versorgung von kranken und behinderten Menschen, begleiten Menschen aller Altersstufen in ihrer letzten Lebensphase individuell und ermöglichen ein würdevolles Sterben.

Zum Wohle des kranken und hilfsbedürftigen Menschen arbeiten Gesundheits- und Krankenpfleger mit ihm, seinen Angehörigen und anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zusammen. Eine wichtige Aufgabe stellt zudem die Aus-, Weiter- und Fortbildung von Gesundheits- und Krankenpflegepersonal dar.

Tätigkeitsfelder

Das Tätigkeitsfeld der Gesundheits- und Krankenpflege umfasst die Beratung, Anleitung, Unterstützung und Betreuung von zu pflegenden Menschen und deren Angehörigen und Bezugspersonen.

Im Klinischen Bereich werden Pfleger auf Stationen aller medizinischen Fachbereiche und Funktionsbereiche wie Operationsdienst, Endoskopie und Ambulanz sowie in halboffenen Einrichtungen wie Tages- oder Nachtkliniken eingesetzt. Zum Tätigkeitsfeld zählt auch die Dozententätigkeit an Krankenpflegeschulen und in der innerbetrieblichen Fortbildung.

Im öffentlichen wie im privaten Bereich sind Gesundheits- und Krankenpfleger auf Sozialstationen, in ambulanten Pflegeeinrichtungen, Behinderteneinrichtungen, Einrichtungen der Altenpflege, Werksambulanzen, Gesundheitsämtern und Schulen tätig.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Berufliche Weiterbildung

Im Pflegedienst besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung in Intensivpflege und Anästhesie, Operationsdienst, Geriatrie, Psychiatrie und Psychosomatik, Onkologie, Palliativpflege, Hygiene, etc.

Im Management und in der Ausbildung bestehen Weiterbildungsmöglichkeiten in der Stations- und Abteilungsleitung bzw. der Praxisanleitung.

Pflege-Studiengänge

Folgende Pflege-Studiengänge können besucht werden:

  • Pflegemanagement
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegepädagogik

Bewerbung

Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

  • Abitur, Realschulabschluss oder vergleichbarer Schulabschluss
  • Berufsfachschulabschluss
  • Hauptschulabschluss mit abgeschlossener zweijähriger Ausbildung
  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Krankenpflegehelfer/in bzw. Altenpflegehelfer/in
  • Gesundheitliche Eignung

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis der Schule, bzw. aktuelles Schulzeugnis
  • Weitere relevante Zeugnisse

Ihre Ansprechpartnerin:
Anette Chrobacsinsky, Sabine van Dyck
Telefon: 05631 569-203

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Bildungszentrum des Stadtkrankenhauses Korbach
Frau Chrobacsinsky, Frau van Dyck
Friedrich-Bangert-Str.1
34497 Korbach
bildungszentrum@remove-this.krankenhaus-korbach.de