05631 569-0

Case-Management

Case-Management

Die Organisation der Versorgung von pflege- und betreuungsbedürftigen Patienten nach der Entlassung stellt für viele Krankenhäuser eine Herausforderung dar. Durch verschiedene Partner, die an diesem Prozess beteiligte sind (Angehörige, ambulante/stationäre Pflegeeinrichtung, Hausarzt, Kostenträger etc.), kann es zu einer Schnittstellenproblematik kommen. Diese erschwert den reibungslosen Ablauf der gesamten Nachsorge. Als Lösungsansatz für diese Problematik hat das Stadtkrankenhaus Korbach unter Einsatz zusätzlicher Personal- und Organisationsressourcen das Case-Management-Team etabliert.

Ziele des Case-Managements

Wir wollen die Behandlungsqualität unserer Patienten mit nachstationärem Versorgungsbedarf optimieren. Durch die zielgerichtete Koordination und frühzeitige Kommunikation aller Personen, die an der Behandlung und Betreuung des Patienten beteiligt sind, werden Versorgungslücken vermieden. Auf diese Weise sichern wir die Kontinuität und Qualität der Nachversorgung unserer Patienten.

Hierzu hat das Case-Management ein Netzwerk der Nachversorger aufgebaut. Mitglieder dieses Netzwerks sind Mitarbeiter des Krankenhauses, Hausärzte, AHB- und REHA-Einrichtungen, ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Stomatherapeuten, Krankenkassen und Wundversorger.

Unsere Serviceleistungen für Sie

Unser Case-Management-Team setzt sich aus Mitarbeitern des Sozialdienstes, Pflegedienstes und der Pflegedienstleitung zusammen. Es hilft Patienten und Angehörigen bei allen sozialrechtlichen Fragen und gibt eine Hilfestellung bei Antragsstellungen gegenüber Kostenträgern, Ämtern und Behörden.

Zu den Serviceleistungen im Bereich Case-Management zählt ferner die Beratung bei pflegerelevanten Problemen, die umfassende Begleitung während des Krankenhausaufenthalts und die Koordination der Nachversorgung.

Der Krankenhaussozialdienst bietet Patienten und deren Angehörigen bei persönlichen und sozialen Fragen, die im Zusammenhang mit einer Erkrankung stehen, kompetente Hilfe, Beratung und Unterstützung an.

Gemeinsam mit dem Patienten und Angehörigen sowie in enger Kooperation mit allen Berufsgruppen unseres Hauses erarbeiten wir individuelle und bestmögliche Lösungsstrategien für die Versorgung nach dem stationären Aufenthalt in unserem Krankenhaus.

Unser Hilfsangebot umfasst folgende Bereiche:

  • Einleitung und Beratung zu Rehabilitationsmaßnahmen, Anschlussheilbehandlungen und stationären Weiterbehandlungen in den Bereichen Geriatrie und Psychiatrie
  • Beratung und Vermittlung zu ambulanten Hilfen, Pflegediensten und häuslicher Krankenpflege
  • Hilfe bei der Beantragung einer Pflegestufe, von Essen auf Rädern und Hausnotrufsystemen
  • Beratung und Vermittlung zur stationären Weiterversorgung in Alten- und Pflegeheimen (Dauerpflege, teilstationäre Pflege und Kurzzeitpflege) sowie zu den damit verbundenen Antragsformalitäten (stationärer Pflegeantrag, Sozialhilfeantrag)
  • Informationen und Vermittlung zu psychosozialen Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Hilfsorganisationen und Verbänden
  • Beratung und Vermittung zu Suchtberatungsstellen, Selbsthilfegruppen und stationären Verlegungen (Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch, Essstörungen)
  • Beratungen zum Betreuungsrecht (Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Antrag auf Betreuung)
  • Krisenintervention
  • Beratung von Patienten zur Tumornachsorge
  • Beratung von Schlaganfallpatienten und deren Angehörigen in der Schlaganfall-Beratungsgruppe unseres Krankenhauses
  • Beratung bei persönlichen Problemen und sozialrechtlichen Fragen

Sie können auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Kooperationspartner GesundHeits GmbH Deutschland (GHD)

Unser Case-Management arbeitet eng mit der GHD zusammen. Die GHD bietet ein breites Spektrum an behandlungspflegerischen Leistungen für den häuslichen Bereich an. Dazu gehören:

  • Schmerztherapie
  • Enterale Ernährungstherapie
  • Parenterale  Ernährungstherapie
  • Tracheostoma
  • Stoma
  • Inkontinenztherapie
  • Wundtherapie

Die externen Case-Manager der GHD, Benjamin Fürst und Sabine Stüber, begleiten die Patienten bereits während des stationären Aufenthaltes in unserer Klinik. Gemeinsam mit Patienten, Ärzten und Pflegepersonal stimmen sie das zukünftige Versorgungskonzept ab.

Patienten und Angehörige werden individuell beraten und geschult. Zudem organisiert die GHD die entsprechend notwendigen Hilfsmittel für die häusliche Versorgung und beliefert die Patienten mit den notwendigen Arzneimitteln.
Sie erreichen die Case-Manager der GHD über unser hausinternes Case-Management.