05631 569-0

Dienstag, 10. Dezember 2019

Infektion durch Papillomviren

Betroffen sind vor allem Schleimhäute

In unserer Vortragsreihe informieren wir Sie über die Vorbeugung, Ursachen und Behandlung häufiger Erkrankungen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sowie modernste diagnostische und therapeutische Verfahren vor.

Um "Humane Papillomviren – Ursachen, Folgeerkrankungen und Vorbeugung" geht es in der letzten Vortragsveranstaltung des Jahres 2019 am Dienstag, 10. Dezember. Die Infektion mit bestimmten humanen Papillomviren gilt als Ursache für Gebärmutterhalskrebs, doch auch andere Faktoren spielen bei der Krebsentstehung eine Rolle. Der Chefarzt der Gynäkologie, Dr. Ioannis Tsitlakidis, steht als Referent zur Verfügung. Der Vortrag, in dem es natürlich auch um Prävention und Vorsorge geht, richtet sich vor allem an weibliche Jugendliche und Frauen. Jedoch seien alle Interessierten willkommen, unterstreicht der Chefarzt.

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Dr. Tsitlakidis auch mögliche Fragen der Gäste. Der Eintritt zum Vortragsabend ist selbstverständlich frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Der Vortragsraum im 3. Geschoss der Klinik (Neubau) ist auf etwa 100 Personen begrenzt.

Initiates file downloadDas gesamte Jahresprogramm mit allen Vortragsveranstaltungen finden Sie hier.