CHIRURGIE DES SCHULTERGELENKS

In der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie ist die Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen des Schultergelenkes und deren Folgeschäden aufgrund der bestehenden Erfahrung ein Schwerpunkt.

Die Palette der Behandlungsverfahren reicht von konservativen Therapieansätzen über minimal- invasiven endoskopischen Verfahren, Operationen am offenen Gelenk bis hin zum künstlichen Gelenkersatz (Endoprothetik) der Schulter.

  • Impingement-Syndrom, arthroskopisch und minimal-invasiv
  • Erkrankungen der Rotatorenmanschette, arthroskopisch und minimal-invasiv
  • Schulterinstabilitäten (Verrenkung, Luxation), arthroskopisch und minimal-invasiv
  • Kalkschulter, arthroskopisch und minimal-invasiv
  • Schultersteife (frozen Shoulder)
  • Verletzungen des Schultergelenks und Schultereckgelenks
  • Arthrose des Schultergelenks und Schultereckgelenks
  • Endoprothetik (Künstlicher Gelenkersatz) , anatomische und inverse Prothesen, Prothesenwechsel.