05631 569-0

Pflegefachmann / Pflegefachfrau (bisher Gesundheits- u. Krankenpfleger)

Das Bildungszentrum des Stadtkrankenhauses Korbach verfügt insgesamt über 72 Ausbildungsplätze für die theoretische Ausbildung. Bislang lautete die Berufsbezeichnung unserer Pflegekräfte "Gesundheits- und Krankenpfleger(in)", vom Jahr 2020 an trägt der Beruf aufgrund gesetzlicher Veränderungen die Bezeichnung "Pflegefachmann" beziehungsweise "Pflegefachfrau".

Die Ausbildung beginnt zum 1. Oktober eines jeden Jahres und dauert 3 Jahre. Bewerbungen können ganzjährig eingereicht werden.

 

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer Bildungszentrum

Unser Team

Das Team der Pflegeschule

Matthias Funke
Leiter des Bildungszentrums
Berufspädagoge Pflege und Gesundheit (M.A.)
Bachelor für Anleitung und Mentoring in den Gesundheitsberufen (B.A.)
Tel. 05631 569-203
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailm.funke@remove-this.krankenhaus-korbach.de

Daniela Flegel
Stellvertretende Leiterin Bildungszentrum
Dipl. Berufspädagogin
Tel. 05631 569-204
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maild.flegel@remove-this.krankenhaus-korbach.de  

Anette Chrobacsinsky
Lehrerin für Pflegeberufe
Tel. 05631 569-118
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maila.chrobacsinsky@remove-this.krankenhaus-korbach.de 

Sabine van Dyck
Lehrerin für Pflegeberufe
Tel. 05631 569-204
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mails.VanDyck@remove-this.krankenhaus-korbach.de 

Nicole Schmidt
Berufspädagogin M.A.
Tel. 05631 569-118
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailn.schmidt@remove-this.krankenhaus-korbach.de 

Ausbildung

Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Die Ausbildung ist im Blocksystem organisiert, d. h. Schulblöcke und praktische Einsätze finden im Wechsel statt. Während der drei Ausbildungsjahre steht Ihnen ein Kursleiter oder eine Kursleiterin zur Verfügung.

Highlights während der Ausbildung sind unter anderem:

  • Kennenlern-Party mit anderen Auszubildenden
  • zahlreiche Exkursionen, wie z. B. zur Humanpräparation oder zur Aids-Hilfe
  • verschiedene Seminare, wie z. B. Tod- und Sterbeseminar oder Basale Stimulation
  • 2-wöchiges Projekt „Schüler leiten eine Station“ im 3. Ausbildungsjahr.

Die Ausbildungsvergütung ist nach dem TVAöD-BT-Pflege geregelt. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie zusätzlich eine Erfolgsprämie von 400 € vom Stadtkrankenhaus Korbach.

Theoretische Ausbildung
Der theoretische Unterricht wird von Lehrerinnen und Lehrern des Bildungszentrums, Ärzten und Psychologen sowie Pflegekräften gehalten. Der Unterricht erfolgt in den Klassen- sowie Demonstrationsräumen des Bildungszentrums.

Unseren Schülerinnen und Schülern steht neben einem Demonstrationsraum für praktische Übungen auch eine gut sortierte Bibliothek mit vielseitiger und aktueller Fachliteratur zur Verfügung.
Die theoretische Ausbildung umfasst insgesamt 2.100 Stunden, die in die folgenden fünf Kompetenzbereiche unterteilt sind:

  1. Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren (1.000 Std.)
  2. Kommunikation und Beratung personen- und situationsbezogen gestalten (280 Std.)
  3. Intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten (300 Std.)
  4. Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen (160 Std.)
  5. Das eigene Handeln auf der Grundlage  von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begründen. (160 Std.)

Zur Überprüfung Ihres Lernstandes findet zum Ende des 2. Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung statt. Diese dient außerdem der Vorbereitung auf die zentrale staatliche Abschlussprüfung, die in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil gegliedert ist. Die Abschlussnoten ergeben sich aus den einzelnen Noten der Abschlussprüfung sowie den jährlichen Zeugnisnoten.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung erfolgt überwiegend in den Fachabteilungen des Stadtkrankenhauses Korbach. Weitere praktische Einsätze werden bei unseren Kooperationspartnern in anderen Kliniken, ambulanten Pflegeeinrichtungen sowie Altenpflegeheimen in der näheren Umgebung durchgeführt. Während Ihrer praktischen Einsätze werden Sie in dem jeweiligen Einsatzgebiet von PraxisanleiterInnen betreut.

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden und wird in einen Orientierungseinsatz, mehrere Pflichteinsätze sowie einen Vertiefungseinsatz untergliedert.
Viele dieser praktischen Einsätze sind im Stadtkrankenhaus Korbach in folgenden Fachabteilungen möglich:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Gynäkologie
  • Wochenbett- und Neugeborenenpflege
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Intensivpflege
  • Hals-Nasen-Ohren-Medizin
  • Pädiatrie

Den Pflichteinsatz in der stationären Langzeitpflege werden Sie in unserem Tochterunternehmen „Haus am Nordwall“ und weiteren Kooperationspartnern absolvieren. Für den Pflichteinsatz in der ambulanten Langzeitpflege stehen uns zahlreiche regionale ambulante Pflegedienste zur Verfügung.

Berufsbild

Berufsbild

Eine generalistisch ausgebildete Pflegefachkraft kann Menschen aller Altersstufen in unterschiedlichen Pflegesituationen und Versorgungsbereichen umfassend betreuen. Laut PflBG liegen die nachfolgenden vorbehaltlichen Tätigkeiten in der Verantwortung des Pflegefachmanns/ der Pflegefachfrau:

  • die Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs
  • die Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses sowie
  • die Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung von Qualität der Pflege.

Neben diesen Tätigkeitsfeldern zielt die Ausbildung darauf ab, dass Sie folgende Aufgaben selbstständig  wahrnehmen können:

  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen
  • Erhaltung, Wiederherstellung, Förderung, Aktivierung und Stabilisierung individueller Fähigkeiten des zu pflegenden Menschen
  • Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen und Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen
  • ärztlich angeordnete Maßnahmen eigenständig durchführen
  • interdisziplinäre und multiprofessionelle Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Berufliche Weiterbildung

Nach absolvierter dreijähriger Ausbildung stehen Ihnen zahlreiche Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten im Bereich der Pflege zur Verfügung.

Bewerbung

Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

  • Abitur, Realschulabschluss oder vergleichbarer Schulabschluss
  • Berufsfachschulabschluss
  • Hauptschulabschluss mit abgeschlossener zweijähriger Ausbildung
  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Krankenpflegehelfer/in bzw. Altenpflegehelfer/in
  • Gesundheitliche Eignung

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis der Schule, bzw. aktuelles Schulzeugnis
  • Weitere relevante Zeugnisse

Für nicht in Deutschland erworbene Schulabschlüsse kommt ergänzend hinzu:

Ihre Ansprechpartnerin:
Anette Chrobacsinsky
Telefon: 05631 569-118 oder -203 (AB)

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Bildungszentrum des Stadtkrankenhauses Korbach
Frau Chrobacsinsky
Friedrich-Bangert-Str.1
34497 Korbach
bildungszentrum@remove-this.krankenhaus-korbach.de