Herzkatheter rund um die Uhr

Wichtige Herz-Untersuchungen auch während Corona-Pandemie nicht rausschieben:

Herzkatheter im Stadtkrankenhaus Korbach täglich rund um die Uhr im Einsatz

Seit 2009 betreibt das Stadtkrankenhaus in Korbach einen Linksherzkathetermessplatz und sichert dadurch maßgeblich die adäquate Versorgung bei Herzerkrankungen im Landkreis Waldeck-Frankenberg und darüber hinaus. „Mit vier Kardiologen und erfahrenem Fachpersonal sind wir als einziges Krankenhaus im Landkreis an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für geplante Untersuchungen und Notfallpatienten da. Auch während der andauernden Corona-Pandemie!“, erläutert Serguei Korboukov, Chefarzt der Kardiologie im Stadtkrankenhaus Korbach. Pro Jahr finden etwa 1.000 Untersuchungen im Katheterlabor des Stadtkrankenhauses statt. „Gerade bei Notfallpatienten hat die schnelle und optimale Versorgung der Patienten im Herzkatheterlabor oberste Priorität“, appelliert der erfahrene Kardiologe. „Insbesondere bei einem Herzinfarkt zählt jede Minute. Je schneller das verschlossene Gefäß mittels Herzkatheter wiedereröffnet wird, desto günstiger ist die Prognose des Patienten.“ Das Stadtkrankenhaus biete den Menschen im Landkreis mit dem Herzkatheterlabor eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung an. „Unsere kardiologische Versorgung stützt sich mit den hier tätigen KardiologInnen auf vier stabile Säulen“, erläutert Dr. Arved-Winfried Schneider, Ärztlicher Direktor im Stadtkrankenhaus. „Neben der bisher ohnehin schon hochwertigen Akut- und Notfallversorgung aller Patienten im Landkreis arbeitet das Stadtkrankenhaus darüber hinaus bei besonderen Fällen eng mit den externen Kooperationspartnern wie dem Klinikum Kassel, dem Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg a. d. Fulda und der Uniklinik Marburg zusammen.“ Zudem sei aktuell auch die Versorgung ambulanter Patienten (z.B. bei Herzinsuffizienz) durch Integrierung einer kardiologischen Sprechstunde von Serguei Korboukov im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Korbach zu einer neuen Schwerpunktausrichtung geworden. Korboukov appelliert daher an Herz-Patienten, wichtige Untersuchungen nicht auf die lange Bank zu schieben. „Ganz gleich ob für ambulante Untersuchungen in der kardiologischen Praxis des MVZ oder für Notfälle und stationäre Patienten im Stadtkrankenhaus: wir sind personell und technisch auch während der andauernden Pandemie gut für die adäquate Patientenversorgung ausgerichtet. Es besteht daher kein Grund mit Beschwerden zu Hause zu bleiben.“

 

Bildunterzeile:
Serguei Korkoukov, Chefarzt Kardiologie, bietet Herzpatienten auch ambulante Sprechstunden im MVZ Korbach an. Termine für die Praxis in der Flechtdorferstraße erhalten Patienten telefonisch unter 05631 4045.

(Foto: Stadtkrankenhaus Korbach)